Download

karunashas Flyer
Leben-in-Balance.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Was bedeutet karunasha?

karunasha ist eine Wortkreation und verbindet die beiden Begriffe Karuna und Asha miteinander. Beides sind Worte aus dem Sanskrit und werden mit Mitgefühl (Karuna) und Hoffnung (Asha) übersetzt. Hier steht karunasha für den Leitgedanken, mit welchem die Ausführung der Angebote einhergeht. Er beschreibt die Ausrichtung, Motivation und Haltung bei der "Arbeit".

Karuna - gelebtes Mitgefühl

 

"Karuna besteht nicht nur darin, dass man Mitleid zeigt oder Tränen der Verzweifelung über das Leid der anderen vergiesst. Es ist das Mitgefühl, das verbunden ist mit dem hingebungsvollen Akt, das Elend des Betroffenen zu erleichtern. Der Yogi nutzt all seine Kräfte - physische, wirtschaftliche, verstandesmäßige und moralische - um Kummer und Leiden anderer fortzuräumen. Er teilt seine Kraft mit den Schwachen, bis sie stark werden. Er teilt seinen Mut mit den Schüchternen, bis sie durch sein Beispiel tapfer werden. Er leugnet die Grundregel vom dem "Überleben des Fähigsten" und macht die Schwachen stark genug, um zu überleben." (aus "Licht auf Yoga" von B.K.S. Iyengar)

 

Asha - Wahrheit als übergeordnetes Prinzip

 

Im Zoroastrismus, eine vor mehreren 1000 Jahren, durch die Lehren des Zarathustra entstandende Religion, kann Asha mit Wahrheit übersetzt werden, wird jedoch als Inbegriff von Wahrhaftigkeit und Wahrheit als übergeordnetes, kosmisches Prinzip noch viel tiefgründiger erfasst und verstanden. Als moralische Tugend und ethisches Ziel steht Asha für:

 

~ das richtige Denken ~ das richtige Sprechen und ~ das richtige Tun

 

Asha wird als Eigenschaft besonders der Handlung zugeschrieben. Diese ist aktiv und effektiv. Im Sinne von karunasha schafft Wahrhaftigkeit durch den Einklang von rechter Sprache, Handlung und wahrhaftem Interesse am Wohlergehen des Gegenübers Vertrauen, welches eine unabdingbare Basis für eine erfolgreiche Behandlung darstellt.

 

Mehr zur Persona erfahren Sie hier.